Home  |  Aktuelles  |  Einzeltitel  |  Anthologien/Periodika  |  Medien/Preise  |  Curriculum Vitae  |  Politisches  |  Archiv  |  Impressum  |  Links





Bücher

Abgesang

"Abgesang"
Notizen über ein krankes Land
Edition Lacerta, 2012
140 Seiten, 6,55 EUR
Bei Amazon bestellen

„Heute weiß ich, wie naiv diese Vorstellungen waren und wie trügerisch unsere Hoffnun- gen, denn die Axt war längst an die Wurzel gelegt“, schreibt Frank W. Haubold im Rückblick auf die allgemeine Euphorie angesichts des Mauerfalls 1989 und die nachfolgende Wiedervereinigung Deutschlands.

Mehr als zwanzig Jahre nach diesem prägenden Ereignis präsentiert der Schriftsteller tagebuchartig seine Beobachtungen und Anmerkungen zum aktuellen Zeitgeschehen und zeichnet dabei das bedrückende Bild eines Landes, dessen Niedergang unaufhalt- sam scheint. Anhand konkreter Beispiele beschreibt der Autor die fatalen Auswirkungen ideologisch geprägter Politik und staatlich verordneter Wahrheiten, die auffällige Parallelen zu den Diktaturen des 20. Jahr- hunderts aufweisen.

Niedergang

"Niedergang"
Notizen über ein verlorenes Land
Edition Lacerta, 2016
140 Seiten, 7,90 EUR
Bei Amazon bestellen

Vier Jahre nach Erscheinen des Vorgängerbandes „Abgesang“ präsentiert der Schrift-steller Frank W. Haubold erneut eine Samm- lung von Beobachtungen und Kommentaren zum Zeitgeschehen und zeichnet dabei ein düsteres Bild vom Niedergang des Gemein-wesens.

„Das Narrenschiff schlingert weiter durch den Sturm. Unterwegs hat es nicht nur Schiffbrüchige aufgenommen, sondern auch ganze Bootsladungen von Seeräubern und Glücksrittern, die es sich im Achterdeck gemütlich gemacht haben, die Mitreisenden schikanie- ren und sich von der murrenden Mannschaft versorgen lassen. Einige Kabinen brennen bereits, doch davon ist auf der Brücke nichts zu spüren, denn der Chor der Heuchler und Hofnarren übertönt sämtliche Warnrufe und selbst die Klagen der Opfer ..."
Verlorenes Land

"Verlorenes Land"
Zeugnisse des Niedergangs
Edition Lacerta, 2017
140 Seiten, 7,90 EUR
Bei Amazon bestellen

Die Zeichen an der Wand sind eindeutig.Man findet sie in Polizeimeldungen, Kriminalstatis- tiken, den Brandbriefen von Bürger-meistern und Schulleitern und den Analysen unab- hängiger Experten. Doch niemand will sie erkennen, zumindest niemand aus dem poli- tisch-medialen Establishment. „Wir schaffen das!“, lautet stattdessen die Devise, die sich inzwischen anhört wie die Durchhalteparolen der SED-Führung im letzten Jahr der DDR. Und wie damals sind Realitätsverlust, Grö- ßenwahn und ideologische Borniertheit die Triebkräfte einer Entwicklung, die längst den Bestand des Gemeinwesens gefährdet.

Nach den Vorgängerbänden „Niedergang“ und „Abgesang“ präsentiert der Schriftsteller Frank W. Haubold erneut eine Sammlung von Beobachtungen und Kommentaren zum Zeitgeschehen und zeichnet dabei das bedrückende Bild eines Landes ohne Zukunft.
Narrenschiff
                                              Deutschland

"Narrenschiff Deutschland"
Logbuch einer Irrfahrt
Edition Lacerta, 2018
140 Seiten, 7,90 EUR
Bei Amazon bestellen

„Man stelle sich vor, Jonathan Swifts Gulliver wäre im Jahr 2017 schiffbrüchig am Nordseestrand angespült worden und würde fortan das seltsame Land erkunden, in das es ihn verschlagen hat. Müsste er nicht den Eindruck haben, in einer gigantischen Irrenanstalt gelandet zu sein, in der durch eine groteske Fügung die Unwürdigsten unter den Insassen an die Macht gelangt sind?“ (aus „Im Irrenhaus“)

Nach den Vorgängerbänden „Niedergang“ und „Verlorenes Land“ präsentiert der Schriftsteller Frank W. Haubold erneut eine Sammlung von Beobachtungen und Kommentaren zum Zeitgeschehen und zeichnet dabei das deprimierende Bild eines Gemeinwesens, das wie ein steuerloses Schiff auf die Klippen zutreibt.